Geschichtliches
« zurück [Kein Menü zu sehen?]

3000 v.u.Z.

urgeschichtliche Besiedlung der Gegend

21. Sept. 937

erste urkundliche Erwähnung in der Schenkungsurkunde Otto I. an das Moritzkloster

16. März 972

die Güter das Moritzklosters gehen an das Erzstift über

1108

der Erzbischof von Magdeburg schenkt dem Stift St. Nikolai den Zehnten des Ortes

um 1330

Bau der Kirche in Niederndodeleben

1333

Bau einer Wassermühle im Ort

1383

Niederndodeleben zählt 25 Hofwirte

10. Februar 1400

der Erzbischof überträgt dem Domkapitel die Lehnsherrlichkeit über die Güter in Niedernd.

27. Juni 1430

Bestätigung des Verkaufs des Ortes an das Domkapitel durch den Papst

1525

Bauernerhebung gegen das Kloster Groß Ammensleben

1551

Übertritt der Einwohner zum evangelischen Glauben

1586

Niedernd. zählt 75 Hofwirte

1631

Ausplünderung des Ortes durch die Truppen Tillys und Pappenheims

1681/82

Niedernd. besteht aus 68 Häusern

1785

Niedernd. zählt 680 Einwohner

21. November 1806

Einquartierung französischer Truppen in Niederndodeleben

1820

Niedernd. zählt 955 Einwohner

1864

Niedernd. zählt 1510 Einwohner

1869-1872

Bau der Eisenbahnlinie Magdeburg - Hannover mit Bahnstation in Niedernd.

1872

Bau der Aktien Zuckerfabrik im Ort

1890

Niedernd. zählt 2255 Einwohner

2./3. Oktober 1937

1000 Jahr-Feier

11. April 1945

Besetzung des Ortes durch US-amerikanische Truppen

1. Juli 1945

Eingliederung unseres Gebietes in die sowjetische Besatzungszone

Sept./Nov. 1945

Durchführung der Bodenreform

5. September 1946

erste Gemeindewahl in Niedernd.

1952

Zusammenlegung der Orte Niedernd. und Schnarsleben

1952

Niedernd. zählt 5200 Einwohner

1957

die Zuckerfabrik stellt ihren Betrieb ein

1958-1963

Bau des Schwimmbades

1968-1970

Umbau des RTS-Gebäudes zur Turnhalle

1971

Regulierung der Schrote

80-er Jahre

Realisierung des Landwasserprogrammes

1984/85

Bau der Schule

1991

Beschluss über den Bau einer neuen Turnhalle

1993

Beitritt zur Verwaltungsgemeinschaft "Hohe Börde"

1996

Niedernd. zählt 3000 Einwohner

April 2000

Niedernd. zählt 4114 Einwohner

Dezember 2004

Niedernd. zählt 4280 Einwohner